Suche diesen Artikel in der aktuellen Wikipedia

[Home]Nupedia Deutsch-L Sektion/Pylos

HomePage | Nupedia Deutsch-L Sektion | RecentChanges | Preferences

Pylos*

Deutsch

Kurzfassung

von Carl A. Anderson

Pylos ist der Name zweier benachbarter Orte an der Westküste der Peloponnes in Griechenland. An einem dieser Orte befinden sich die Überreste eines großen mykenischen Palastes aus der Bronzezeit. Der zweite erlangte Berühmtheit in klassischer Zeit - durch den Sieg der athenischen Streitkräfte über Sparta und dessen Besetzung während des Peloponnesischen Krieges. Außer dem Namen "Pylos", griechisch für "Tor", haben die beiden Orte keine Gemeinsamkeiten.

Der bronzezeitliche Ort, der von C. W. Blegen 1952 ausgegraben wurde, liegt nahe dem heutigen Ano Englianos etwa 9 km nordöstlich der Bucht von Navarino [Pilos?]. Blegen gab den umfangreichen mykenischen Palastruinen den Namen "Palast des Nestor" nach dem gleichnamigen Herrscher über das "sandige Pylos" in Homers Dichtung (siehe The Palace of Nestor at Pylos). Wir wissen nicht, ob dieser Palast tatsächlich der in Homers Dichtung erwähnte ist und ebenso wenig, ob Nestor wirklich gelebt hat. Allerdings belegen die von Blegen gefundene Linear-B-Tafeln N eindeutig, daß der Ort von seinen mykenischen Bewohnern Pylos genannt wurde. Nach dem achten Jahrhundert v. Chr. wurde der Ort aufgegeben und geriet in klassischer Zeit in Vergessenheit.

Der Ort aus klassischer Zeit liegt sehr wahrscheinlich im felsigen, heute Coryphasum [?] genannten Vorgebirge an der Nordseite der Bucht von Navarino [Pilos?]. Dieser Ort nimmt eine herausragende Stellung in Thukydides' Geschichte des Peloponnesischen Krieges ein - aufgrund des dramatischen Erfolges, den der athenische Demagoge Kleon 425 v. Chr. mit der Erstürmung und Besetzung der Stadt erlangte, an der der athenische General Demosthenes gescheitert war. Kleons Sieg führte schließlich zur Gefangennahme einiger spartanischer Truppen auf der nahegeliegenden Insel Sphacteria (heute Sphagia [?]). Eine detaillierte Beschreibung der Ereignisse wird in Buch IV, Kapitel 2-41 gegeben. Die Gefangenen, die auf der Insel gemacht wurden, brachte man als Geiseln nach Athen. Die Sorge der Spartaner um ihre Rückkehr trug dazu bei, daß sie 421 v. Chr. dem Frieden von Nikias zustimmten (Buch V. Kapitel 15.1). Bis 409 v. Chr unterhielt Athen in Pylos eine Garnison.

Übersetzung: Rainer Zenz


HomePage | Nupedia Deutsch-L Sektion | RecentChanges | Preferences
This page is read-only | View other revisions
Last edited April 17, 2001 10:25 am by 208.242.208.xxx (diff)
Search: